Mit dem Ranger unterwegs

Mit dem Ranger durch den Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel

Barbara Kofler, Biologin, Ökologin und Exkursionsleiterin /Ranger im Nationalpark, erzählt in dieser kurzen, aber umso spannenderen Geschichte, welche Erlebnisse und Besonderheiten auf Besucher des Nationalparks Neusiedler See – Seewinkel warten. Direkt vom Neusiedler See Radweg aus erreichbar, entdeckt man hier in Österreichs einzigem Steppen-Nationalpark die Natur in vollen Zügen.

Weich weht der Nordwestwind über die Ähren des Schilfs, während die Sonne über der schier endlosen Steppe ihren Weg nach oben bahnt. Im feurigen Rot des Himmelskörpers beginnen Dunkelheit und Schatten ihren Rückzug. Ein neuer Tag bricht an im Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel.  Tiere und Pflanzen erwachen und auch wir Menschen sind schon unterwegs, um diesen speziellen Augenblick zu erleben. “Am frühen Morgen” heißt eine der vielen Exkursionen, die vom Nationalpark zu früher Stund angeboten wird. Auch heute bin ich mit einer Gruppe neugieriger Menschen unterwegs. Gemeinsam von der Natur lernen – das bieten uns die unzähligen Begegnungen und Beobachtungen im Nationalpark.

Weiße Esel, ungarische Steppenrinder oder Przewalski Pferde erhalten einen für Österreich einzigartigen Lebensraum. Wir entdecken speziell an salzhaltige Böden angepasste Pflanzen, die wir sonst nur an Meeresküsten oder in Salzsteppen finden. Wir erkennen Nischen eines Ökosystems, die von vielen verschiedenen Tieren auf unterschiedlichste Art und Weise genutzt werden. Welche Rolle der Mensch in diesem Gefüge einnimmt, will ich mit meinen Exkursionsteilnehmern gemeinsam erläutern, wenn wir entlang von Salzlacken und Hutweiden, Zeichen vergangener und auch unserer Zeit wahrnehmen und zu deuten wissen. „Schaut! Ein nahrungssuchender Weißstorch“ rufe ich. Ohne eine solch extensiv genutzte Wiese voller Insekten, Amphibien, Reptilien und Säugetieren würde er seinen Horst in Illmitz oder Apetlon wohl nicht mehr beziehen. Gut, dass es den Nationalpark gibt.

Autorin: Barbara Kofler